"Ber in Gruppe fäiert, riskiert vill Spasss ze hann!"

Prinzengarde Rote Funken Weis

 

Die Prinzengarde Weis ist eine "Abteilung" der KG Weis und übernimmt nicht nur in der Session wichtige Arbeiten und Aufgaben zur Unterstützung des Vereins. Hilfe an Kirmes, Bazar und selbstverständlich bei den Sitzungen und am Prinzenball sind wir mit Thekendiensten und Hallenausräumaktionen immer mit am Start.

Aber natürlich hat unsere Garde auch eigene Veranstaltungen, wie "Stoff- u. Tuchmarkt-Kölsch-Stand" sowie beim Dorffest mit Kölsch- und Kuchen oder Schwein am Spieß und anderen Leckereien.

Eine weitere Aufgabe - und das ist die wohl Wichtigste - das Abholen des Prinzenpaares mit Gefolge für die Hallenveranstaltungen. Hier wird eine Parade abgehalten und da schießt die "PriGa" dann auch mit ihrer Kanone.

 

Mehr Informationen bekommt ihr unter prinzengarde-weis.de

Wagenbauer

 

 

Ein wichtiger Bestandteil der KG Weis sind die Wagenbauer. Mit dem KF-Trupp, dem X-Trupp, dem G- und dem Z-Trupp zählen wir derzeit vier handwerklich begabte und kreative Wagenbauergruppen in unserer Wagenbauhalle. Nicht nur während der Fassenachtssession, sondern bei allen Veranstaltungen, das ganze Jahr über, sind die Wagenbauertrupps eine große Hilfe für die KG. Neben den „Trupps“ bauen derzeit mit den „Weisser Baachwätz“ und den „Stubbies“, zwei Großfußgruppen beachtliche und berühmte Wagen in der Wagenbauhalle.

 

 

Besucht auch die Internetseiten unseres „X-Trupps“ und der „Baachwätz“:

www.x-trupp.de

www.weisser-baachwaetz.de

Tanzgarde / Jugendgarde

 

Nachdem sie im Jahre 1996 aus der Jugendgarde der Kinderprinzengarde hervorgegangen sind, ist die Tanzgarde nunmehr 20 Jahre ein fester, eindrucksvoller Bestandteil der KG Weis und der Heimbach-Weiser Fassenacht. Jahrelang war sie eine reine Damengarde, die sich seit der Session 2012/13 mit männlichen Mitgliedern verstärkt hat  und sich nun aus neun Tänzerinnen und Tänzern zusammensetzt. Trainiert und betreut wird die Tanzgarde durch ihre Trainerininnen Natascha Becker, Alexandra Pickel und Yvonne Hoffmann.

 

Aktuelle Tanzgardistinnen und -gardisten:

Kim Elteste-Conrad, Alexandra Pickel, Jasmin Kaster, Mona Esch, Jasmin Berger, Tobias Blank, Philipp Hoffmann, Florian Hölzer, Alina Knue, Laura Böhm und Ranjana Salomé

 

Historie - von den Dötzjä zur Tanzgarde

 

Beim Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Heimbach-Weis im Jahre 1986 wurde die Idee geboren, eine Kinderprinzengarde ins Leben zu rufen. Im Nu hatten einige Weiser Komiteefrauen und am Gespräch beteiligte Mütter über 20 Kinder zusammen, die Spaß an der Idee hatten. So fanden sich bereits im ersten Jahr 22 Jungen und 16 Mädchen, die ihr Debüt bei der Kindersitzung am 01. Februar 1987 mit einem tollen Tanz gaben. Sogleich wurden auch alle mit einem Dötzjes-Garde-Orden ausgestattet. In den Anfangsjahren wurden die 3 bis 10-jährigen Gardemitglieder von Christel Weißenfels betreut. Bereits zwei Jahre später wuchs die Zahl der kleinen Gardisten und Funkenmariechen auf 43 an, sodass eine weitere Gruppe aufgemacht wurde. Bei der Einübung der Tänze und Märsche standen Anke Dierdorf, Andrea Schröder, Andrea Kley und Monika Leibisch der KG Weis hilfreich zu Seite. Als 1991 die magische Zahl von 50 Nachwuchsgardisten überschritten wurde, bildete die KG Weis eine dritte Gruppe, die Jugendgarde. Aufgrund ihres großartigen tänzerischen Geschicks konnte 1993 die Profi-Dame des karnevalistischen Tanzes, Inge Schröder, verpflichtet werden. Dieser glücklichen Hand ist es zu verdanken, dass zehn Jahre, nach Gründung, aus den Weiser "Dötzjä" eine eigene Tanzgarde hervorgekommen ist, die Tanzgarde der KG Weis. Ob als Jugendgarde oder jetzt als Tanzgarde, die jungen Damen und jetzt auch Herren, bereichern seit 1992 das Sitzungsprogramm in der Heimbach-Weiser Festhalle. Im Jahre 1997 hatte Brigitte Staebel die tänzerische Leitung übernommen, die zuvor schon als Co-Trainerin die Gruppe betreute. Nach 11 Jahren hervorragender Leistung legte sie ihr Amt als Trainerin in die Hände von Nadine Knopp und Yvonne Hoffmann. Alle drei Trainerinnen waren selbst jahrelang in der Tanzgarde tänzerisch aktiv und betreuen diese seit 2009 bis heute. Seit der Session 2012/2013 gibt es eine neue Bereicherung in den Reihen der Tanzgarde. Erstmals schwingen männliche Mitglieder das Tanzbein. Philipp Hoffmann und Tobias Blank feierten am 10. November 2012 eine erfolgreiche Premiere.

Unsere Jugendgarde bildet die Zwischenstufe nach den Dötzjä und vor der Tanzgarde. Die Tänze sind altersentsprechend schon etwas anspruchsvoller als bei den Dötzjä und führen die Mädchen langsam an die Leistungen der "Großen" heran, so versuchen wir uns intern unseren Nachwuchs großzuziehen. Die Tänzerinnen sind im Alter von ca 10 - 16 Jahren und werden von Tatjana Rutschmann, Jasmin Kaster und Alexandra Pickel betreut, die alle drei selbst in unseren anderen Tanzgruppen aktiv sind.


Die Jugendgarde sucht immer neuen Nachwuchs. Wenn du also das entsprechende Alter und Lust am Gardetanz hast dann melde dich.

Weiser "Dötzjä"

 

 

Unsere Weiser Dötzjä, suchen auch in diesem Jahr viele neue Kinder ab 4 Jahren für die kleine Tanzgarde. Wer Spaß und Lust auf Musik und Tanz hat, dabei noch eine Menge neuer Kinder kennenlernen möchte und ein Teil der großen Weiser Fassenachtsfamilie werden möchte, ist bei den unseren „Dötzjä“ genau richtig! Die „Dötzjä“ sind eine lustige Gruppe von etwa 20 Kindern und trainieren für die Kindersitzung einen tollen Tanz ein, bei dem auch DU das Tanzbein schwingen könntest…


 

Also, wenn Du etwa 4 Jahre oder älter bist und Du Dir die Gruppe auch einfach mal unverbindlich anschauen möchtest, dann melde Dich bei:

Dagmar Färber

02622/922734

...neben den vorgstellten Gruppen, haben wir noch eine glooreiche "Feldkösch" und viele weitere tolle Gruppen und Gemeinschaften.

Druckversion Druckversion | Sitemap
KG Weis e.V. - Karneval seit 1827